Vorschau

 

WOLFSKINDER
Musiktheater für Erwachsene nach Humperdincks Hänsel und Gretel

„Es ist ein – ich bin vorsichtig mit dem Wort – Geniestreich, die Geschichte der „Wolfskinder“ mit der Humperdinck´schen Hänsel-und-Gretel-Oper zu verbinden. Sieben famose junge Frauen singen und spielen (Violine, Viola, Cello, verschiedene Blasinstrumente) an diesem Abend… Es beginnt so verstörend, in absoluter Dunkelheit mit der Humperdinck´schen Ouvertüre, gespielt von einer Schellackplatte. Die Musik wird alsbald überlagert von Bombengeräuschen, einkrachenden Gebäuden, bis plötzlich eine Violine leise anhebt, eine zweite unter einem Tisch ein Zwiegespräch aufnimmt, bis andere Instrumente hinzukommen und die Geschichte von dem einsamen Paar durch „sieben Schwester“ wunderbar einleuchtend erzählt wird. Man versteht, man fühlt mit, was die beiden Kinder im Märchen mit den Wolfskindern verbindet.“ (Peter Raue, BZ) Wiederaufnahme 16. Januar 2020

 

REBOOT BERLIN! Hol Dir deinen Raum zurück
Berlin war einmal die Stadt, in der es freie (Spiel-)Räume gab wie in keiner anderen Metropole sonst. Berlin, Berlin, there is nothing in between.. Was ist aus dieser Stadt geworden, in der zunehmend virtuelle und reale Räume (Stadt- und Wohnraum) eingeschränkt, verdrängt und überwacht werden? Wie holen wir das zurück, was die Lebensqualität Berlins ausmachte? 2020 verwandelt sich das Studio der Neuköllner Oper zum Treffpunkt über Visionen, Ideen und best-practise-Bespiele für einen Wandel zu einer lebenswerteren Stadt : mit zwei Uraufführungen, mit Begegnungen, Gesprächen, Workshops und einer neuen „Transcyberian Party“. Zum Auftakt Mitte Februar: Uraufführung des Drei-Frauen Stücks BETTERPLAZES zum Kampf gegen den Google-Konzern , im März folgt mit OPERA FOR SALE die Ent-Mietungs-Oper, in Kooperation mit dem Recherchekollektiv CORRECTIV. Weitere Stücke ab Herbst folgen.

 

OPERA FOR SALE
Die ultimative Enteignungsoper
von Felix Krakau (Text) und Yuval Halpern (Musik)

Berlin in nicht allzu ferner Zukunft: Die Stadt hat den Kampf gegen internationale Investoren verloren, wurde aufgewertet. Auch die Neuköllner Oper wurde zum share deal: Der neue Eigentümer des Hauses lädt zum exklusiven Musiktheaterereignis: authentisches Berliner Musiktheater wie früher… Uraufführung 12. März 2020

 

IRON CURTAIN MAN
Eine neue Show für Dean Reed, den Roten Elvis. Von Fabian Gerhardt, Lars Werner (Text) und Claas Krause/Christopher Verworrner (Musik)
(Arbeitstitel)

Was war da los: ein Cowboy landet in Berlin, Hauptstadt der DDR, und reitet Lasso-schwingend durch »Ein Kessel Buntes«? Wir schauen hinter den Eisernen Vorhang, verfolgen den Weg des Mannes, der in Denver, Colorado aufbrach, um den Ostblock zu rocken und bauen dem legendären und fast vergessenen Sänger, Schauspieler, Stuntman und Regisseur eine neue Showtreppe. Uraufführung 2. April 2020.

 

 comPOSITION. Die Preisträger-Stücke des Berliner Opernpreises 2020

Die Teams um die Komponisten Samuel Penderbayne (München) und Andys Skordys (Nikosia/Amsterdam) haben die Jury des neuaufgestellten Berliner Opernpreises 2020 mit ihren Konzepten überzeugt. Sie werden in den nächsten Monaten je ein 30minütiges Musiktheaterwerk auf Grundlage einer Kurzgeschichte Ferdinand von Schirachs entwickeln. Uraufführung 13. Mai 2020

 

HOW TO CONTROL YOUR ANGER IN TEN EASY STEPS
Musiktheater des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper von Yuval Halpern (Musik), Felix Krakau (Text), Bjørn de Wildt (Regie)

Ein musikalisches Tutorial für alle, denen gerne mal der Kragen platzt. Der allgemeine Wind wird rauer und der Ton schärfer, die Nerven liegen blank. Keine leichte Zeit für leicht Erhitzbare. Aber keiner ist allein, don’t worry: Gemeinsam bekommen wir das in den Griff! Uraufführung 23. Mai 2020

 

GIOVANNI. Eine Passion
Wolfgang Amadeus Mozart – STEGREIF.orchester – Juri de Marco – Ulrike Schwab

Don Giovanni – ein zeitloser Mythos? Auf der Suche nach Antworten gehen wir zurück zu dem Ursprung der Legende. Nach Sevilla. An seinem Grab versammeln wir uns und mit der Erinnerung an ihn erwachen seine Geschichten zu neuem Leben. So entwickelt sich ein ausgelassenes Volksfest, zwischen Totenfeier, Karnevalstaumel und Prozession. In GIOVANNI. Eine Passion spielen STEGREIF.orchester und Neuköllner Oper erstmals zusammen und entwickeln mit der „Oper aller Opern“ ein „befreites“ Musiktheater, dirigenten- und notenblattfrei, eine mobile Inszenierung, in der Sänger*innen und Instrumentalist*innen „verschmelzen“ und Mozart auf Improvisation, Elektro und traditionelle spanische Musik trifft. Wiederaufnahme 9. Juni 2020

 

IN VORBEREITUNG

Blick durchs Schlüsselloch: eine Auswahl von Projekten, an denen wir mit Komponist- Autor – Regisseur*innen u.a. arbeiten – die Titel dieser Produktionen sind daher alle noch vorläufig

Wiederaufnahme Die Fleisch. Vier Rituale mit der Oper Ayamé von Kosaku Yamada. Ab 20. Juli 2020

Wiederaufnahme Casting Clara. Ein Blütenkranz für Clara Schumann. Ab 28. August 2020

Uraufführung Schöner Wohnen. Ein Abstellkammerspiel von Amy Stebbins und Sir Henry. Ab 10. September 2020

Uraufführung Weiße Nächte in Neukölln. Eine Liebesgeschichte in Musik von Hakan Savas Mican und Jörg Gollasch. Ab 17. Oktober 2020

Uraufführung Der Mann, der sich Beethoven nannte. Der ultimative Kommentar Beethovens zu seinem 250. Todestag von Moritz Rincke/Mathias Schönsee und dem transkulturellen Trickster Orchester. Ab 3. Dezember 2020