die schreib:maschine

Offene Bühne für Musical-Autor*innen und -Komponist*innen. 

Die nächste Ausgabe der Schreib:maschine findet am 7. September 2020 um 19 Uhr in der Neuköllner Oper (Berlin) statt. Bewerber*innen schicken bitte eine Mail mit Informationen zum Stück, aus dem wie immer ca. 15-20 Minuten gezeigt werden können, bis zum 15.08.2020 an schreibmaschine@deutschemusicalakademie.de

Die Schreib:maschine ist eine offene Bühne für Musical-Autor*innen und -Komponist*innen. Alte Hasen und neue aufstrebende Gewächse der kreativen Szene zeigen hier erste rohe Entwürfe der potenziellen nächsten Hit-Produktion. Die Bühne ist offen für alle, die sich dem Genre Musical verschreiben und mit professionellem Anspruch vor Publikum musikdramatische Werke ausprobieren wollen. Die Abende zeigen zumeist Einblicke in 4-6 höchste unterschiedliche Werke, die damit auch die Vielfalt der Szene widerspiegeln. Interpretiert werden die Szenen und Songs in der Regel als Readings mit Klavierbegleitung. In der Pause und nach der Show gibt es Raum und Getränke, um Erfahrungen auszutauschen und Pläne zu schmieden.

2010 wurde die Schreib:maschine von Kevin Schröder, Friederike Harmstorf und Robin Kulisch gegründet. Seit 2015 wird die Offene Bühne von der Deutschen Musical Akademie präsentiert und von Autor und Komponist Tom van Hasselt moderiert.

Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise zum Kartenkauf und Besuch unseres Hauses.

Eintritt: 10 Euro, für Mitglieder der Deutschen Musical Akademie frei.