Allein

Der Neuköllner Oper Kinder Klub mit seinem aktuellen Stück im Rahmen des Festivals „48 Stunden Neukölln“

Samstag, 23.6. 2018, 16 Uhr – EINTRITT FREI

Stell dir vor, Du wachst eines Morgens auf und niemand ist da.
Die Wohnung ist leer, auf der Straße kein Mensch.
Die Autos stehen herum, aber da ist keine Menschenseele.
Es ist absolut still.
Was ist passiert…?

„…Eines Morgens bin ich aufgewacht und da war – NICHTS. Einfach gar nichts. Keine Geräusche. Kein Wasserkocher in der Küche, keine Stimme von meiner Mutter, keine Tür, die ins Schloss fiel. Da standen zwar die Autos auf der Straße, aber es fuhr keines – und auch kein Moped und kein Bus. Und dann wurde mir klar: da waren auch keine Leute auf der Straße, niemand. Das Radio funktionierte nicht mehr, kein Fernseher, kein Handy. Was war geschehen? Es war so unheimlich… Ich saß den ganzen Tag am Fenster und sah hinaus. Und am nächsten Tag auch und am Tag danach. Ab und zu lief ein Hund die Straße entlang, eine Katze ….ich wollte mir eine Katze als Gesellschaft in die Wohnung locken…aber ich hatte Angst rauszugehen und wusste nicht, ob die Katze Tollwut hat oder verseucht ist oder was das ist. Am dritten Tag hielt ich es nicht mehr aus…ich musste herausfinden, ob nur noch ich da war. Oder ob da noch irgendjemand anderes war. Außerdem wurde mein Brot langsam hart … Ich öffnete die Tür sehr leise und schlich hinaus. Immer an der Wand entlang, damit mich möglichst niemand sah. Ich sah mich immer wieder um … hatte ich da nicht etwas gehört? Ein Bellen, ein Fauchen – oder war das ein Husten? Ein Zwitschern, oh – da war etwas … Blechernes gefallen? Hatte es jemand fallen gelassen? Oder war es umgefallen? Waren das Pfoten – oder Schritte? Huch! …“

Von und mit Mohaned Benzarti, Marlon Bork,Faiza Esh, Cecilia Hartlöhner, Rieke Helbert, Deniz Lobanoglu, Viona Podvorica, Robin Söhle und Maximilian Streichan

Leitung: Verena Talamonti (Regie) und Carola Thiede (Produktionsleitung)