EUphorie

Ein Stück von Arna Aley nach dem Singspiel Der Dorfjahrmarkt
mit der Musik von Jiří Antonín Benda
Uraufführung am 28. Oktober 2004

Am 1. Mai 2004 wurden mit dem Anwachsen der EU auf stolze 25 Mitgliedsstaaten weite Teile West- und Osteuropas zum ersten Mal vereint. Wirklich vereint?

Die Neuköllner Oper untersucht anlässlich des Näherrückens der europäischen Völker, warum wir unsere Vorurteile so hartnäckig verteidigen und stellt in diesem Zusammenhang die Frage der Fragen vor blaugelbem Hintergrund neu: Geld oder Liebe?

EUphorie – herzlich willkommen!

Inszenierung: Dorothea Schroeder; Musikalische Einrichtung und Akkordeon: Heiner Frauendorf; Dramaturgie: Bernhard Glocksin; Ausstattung: Telse Hand

Mit: Dana Hoffmann, Martin Netter, Dieter Goffing, Christian Bormann und Heiner Frauendorf