GIOVANNI. Eine Passion

Die nächsten Termine

  • 10.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 12.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 13.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 16.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 17.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 19.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 20.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 23.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 24.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 25.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 26.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 30.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 31.10.2019, 20.00 - 22.30
  • 01.11.2019, 20.00 - 22.30
  • 03.11.2019, 20.00 - 22.30
  • 06.11.2019, 20.00 - 22.30
  • 07.11.2019, 20.00 - 22.30
  • 09.11.2019, 20.00 - 22.30
  • 10.11.2019, 20.00 - 22.30
Tickets

Wolfgang Amadeus Mozart – STEGREIF.orchester – Juri de Marco – Ulrike Schwab

Uraufführung 10. Oktober. Bis 10. November 2019

Don Giovanni – ein zeitloser Mythos? Auf der Suche nach Antworten gehen wir zurück zu dem Ursprung der Legende. Nach Sevilla. An seinem Grab versammeln wir uns und mit der Erinnerung an ihn erwachen seine Geschichten zu neuem Leben. So entwickelt sich ein ausgelassenes Volksfest, zwischen Totenfeier, Karnevalstaumel und Prozession. In Free Giovanni spielen STEGREIF.orchester und Neuköllner Oper erstmals zusammen und entwickeln mit der „Oper aller Opern“ ein befreites Musiktheater, dirigenten- und notenblattfrei, eine mobile Inszenierung, in der Sänger*innen und Instrumentalist*innen „verschmelzen“ und Mozart auf Improvisation, Elektro und traditionelle spanische Musik trifft.

Musikalische Leitung: Juri de Marco | Regie: Ulrike Schwab | Arrangements: Malte Schiller, Alistair Duncan, Anna-Sophie Brüning, Juri de Marco & Ensemblemitglieder des STEGREIF.orchesters | Musikalische Einstudierung: Anna-Sophie Brüning | Ausstattung: Pia Dederichs und Marina Stefan | Projektidee/Dramaturgie: Bernhard Glocksin

Mit: Hrund Ósk Árnadóttir, Daniel Arnaldos, Derya Atakan, Thomas Florio, Enrico Wenzel, Justus Wilcken, sowie den Mitgliedern des STEGREIF.orchesters Leon Albert, Anne-Sophie Bereuter, Franz Berlin, Julia Bilat, Anna-Sophie Brüning, Bertram Burkert, Sebastian Casper, Nikola Djurica, Konstantin Döben, Alistair Duncan, Nina Kazourian, Paul Lapp, Laura Lorx, Juri de Marco, Helena Montag, Jakob Petzl, Maria Reich, Antonio Rivero