Online

Nix zur Miete und kein Deckel

Ein theatralischer Rundumschlag mit Änne-Marthe Kühn und dem Immobilien-Infotainment OPERA FOR SALE
Die Berliner Verfassung verspricht jedem Menschen angemessenen Wohnraum… Ob eine soloselbständige alleinerziehende Schauspielerin, nennen wir sie Elli Konopke, nach Corona und gekipptem Mietendeckel auch noch zu diesen Menschen zählt?
Der Mietendeckel ist gekippt, die Wohnungen knapp und überteuert, und nun stehen auch noch die Bundestagswahlen vor der Tür. Vor der Neuauflage der Webserie Opera for Sale und vor der Gartenlaube ihres Großvaters stellt unsere Dramaturgin Änne-Marthe Kühn sich und Gäst*innen aus Aktivismus, Politik und Journalismus Fragen rund um gleichberechtigtes Wohnen und die Eigentumsverhältnisse auf dem Berliner Wohnungsmarkt. Eine Serie in drei Schritten, mit Statements von denen, die es wissen sollten.

Termine

27.5.2021
Folge 1/3
Was wäre, wenn wir Elli Konnopke wären? Die hat nämlich durch den Fall des Mietendeckels ihre Wohnung verloren. Gestrandet in der Gartenlaube und zusammen mit dem Opa stellt sie Fragen zur aktuellen Lage in Bezug auf Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung an Justus von Daniels, Chefredakteur des Recherchekollektivs CORRECTIV – und der gibt Antworten, die erstmal gar nicht so einfach sind.

3.6.2021
Folge 2/3
Zurück bei Elli Konnopke, zurück in der Gartenlaube. Elli hat ein paar 100 Mails an ein paar 100 Bundestags-Politiker*innen gestellt und hat sogar Antworten bekommen. Heute sehen wir, was Cansel Kiziltepe (SPD) und Chris Kühn (Bündnis 90/ Die Grünen) zum Thema Wohnen zu sagen haben und hoffen, dass den schönen Worten auch Taten folgen.

10.6.2021
Folge 3/3
In der letzten Folge von „Nix zur Miete und kein Deckel“ geht es um Sicherheit und Geborgenheit. Kai Wegner (CDU) und Sebastian Czaja (FDP) haben sich exklusiv für die Neuköllner Oper mit der Komplexität von Elli Konnopkes Lage auseinandergesetzt und beteuern, wie wichtig ihnen das Handeln ist. Ob Elli mit diesen Antworten aus der Gartenlaube herauskommt, wird sich zeigen.