Paula heißt meine Ente

eine Kinder-Lieder-Bilder-Buch-Live-CD-Präsentation von Winfried Radeke (Text und Musik) und Gabi Fink (Bilder)
Uraufführung am 8. Dezember 2000, 16 Uhr

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist beim Strube-Verlag München das Kinderliederbilderbuch Paula heißt meine Ente von Winfried Radeke (Text und Musik) und Gabi Fink (Bilder) erschienen. Es sind Lieder für Kinder jeden Alters, Lieder vom einfachsten Wiederholungs-Mitmach-Effekt (3 Jahre) bis zu witzigen Wortspiel-Liedern für Kinder von ca. 11 Jahren.
Freunde der seligen Kinderladenzeiten werden einige altbekannte Titel Radekes wiederfinden („Neuköllner Gesänge“), aber es gibt auch eine Reihe brandneuer Lieder. Das besondere aber ist: Gabi Fink (die 1987 als Architektin die Neuköllner Oper „gebaut“ hat) hat ein klasse Bilderbuch gemalt, für jedes Lied ein Bild, auf dem es ganz viel anzugucken gibt. Und überall dabei? Richtig! Paula, die freche Ente.
Anfang des Jahres wurden alle Lieder des Buches auf CD aufgenommen (die natürlich mit dem Buch zusammen zu kaufen ist). Es singen abwechselnd die 10-jährige Katharina und Jocananda (ganz toll übrigens!), Cornelia Poser und Winfried („Winni“) Radeke. Dazu spielen viele bekannte Musiker aus dem Orchester der Neuköllner Oper.
Sie alle werden vom 8. Dezember 2000 an in der Neuköllner Oper in einer Life-Präsentation einen Teil der besten Lieder vorstellen.
Und weil bei Winnis Kinderliedern das Wichtigste das Mitmachen ist, kann hier schon verraten werden, dass es dazu reichlich Gelegenheit geben wird. Und natürlich ist Paula, die rotzfreche Ente, auch dabei!
Ein etwa einstündiger Spaß für Kinder und Erwachsene, und das zur familiengerechten Tageszeit: jeweils um 16.00 im großen Saal.

Mit: Katherina Vrublianskaite/Jocananda Palatis, Cornelia Poser und Winfried Radeke