Puccini Cappuccini

Stadtgeflüster der Bohème
Eine Stückentwicklung des Jungen Ensembles, mit Felix Kracke (Text), Michael Bellmann (Musik), Nadine Boos (Regie)
Uraufführung am 12. Juli 2016

Insgesamt 13 Spieler*innen im Alter von 15-27 Jahren haben sich eines der bekanntesten Musiktheaterstücke – Puccinis La Bohème – vorgeknöpft, es hinterfragt, sich daran abgearbeitet und daraus etwas Neues entstehen lassen: PUCCINI CAPPUCCINI. Stadtgeflüster der Bohème.
Die Puccini-Clique zieht um den Block, will Runden, Kreise, Kippen drehen. Sind ne Künstlerbande, Gang auf Zeit, sind Tausendsassas und Hallodris. Wollen hoch pokern und alles verlieren – Kopf auf Stein, doch scheißegal. Denn im Dschungel aus Beton heißt’s Zeche prellen, Amour Fou & Laissez-Faire. Lügen sprechen, bis sie wieder stimmen, Revier markieren und Claims abstecken. Storyteller sein, laut reden & groß tun. Welche Geschichten können erzählt, welche Leben gelebt werden zwischen Bordstein, Kaffeehaus und Staffelei? Fixer Plan vs. keine Ahnung und only crew love is true love. Mit Puccini in die Fußstapfen der Bohème, Schritt für Schritt und die Nacht zum Tag.

Unter Anleitung des Teams, bestehend aus Nadine Boos (Regie), Felix Kracke (Text) und Michael Bellmann (Musik), machen sie sich auf die musikalische und szenische Suche nach den Künstlern in ihnen und der Bohème um sie herum.

Mit: Annabelle Brumm, Maximilian Diehle, Luise Eisenhardt, Rosalie Ernst, Konrad Fritsche, Laura Jähnel, Anna Naujeck, Alexandra Obst, Erik Pade, Emma Preuß, Sarah Rheinfurth, Patricia Riese, Manon Scharstein

Spieltermine:
Neuköllner Oper: 12./13. Juli 2016
KiJuKuZ „Alte Feuerwache“: 18./19. Juli 2016