Türkisch für Liebhaber

Ein neues Mozart-Singspiel von Sinem Altan (Musik) und Dilek Güngör (Text)
unter Verwendung der originalen Partitur des Singspiels Der wohltätige Derwisch (1791)
Uraufführung am 04. Dezember 2008

Ercan, Mitte 20 und einfach umwerfend aussehend, kommt für ein Architekturpraktikum nach Berlin. Onkel Mahmut und Tante Saliha kümmern sich höchstumfänglich um den Neffen aus Ankara, inklusive Sprachunterricht bei der Studentin Mine. Mine, die zwar hervorragend Deutsch, aber nur fehlerhaft Türkisch spricht, ist ebenso wie ihre agile Freundin Sinem von Ercan ziemlich angetan, will es sich aber nicht eingestehen. Und auch Ercan mag nicht zu seinen Gefühlen stehen, schließlich ist er hier, um seine Ausbildung voranzutreiben! Außerdem nerven die Klischees und Vorurteile, in die man mit jeder Situation neu gerät – und die auch nicht geringer werden, als er sich mit seiner Kollegin Kati anfreundet. – Eine Geschichte aus der Mittelschicht der türkischstämmigen Deutschen, voller turbulenter Missverständnisse und über die Sehnsucht zu einem selbst bestimmten Leben, die es in jeder Kultur und sicher nicht nur in Kreuzberg gibt – erzählt mit Musik zwischen Mozart und eigenen Kompositionen der jungen türkischen Komponistin Sinem Altan.

Musikalische Leitung: Hans-Peter Kirchberg; Inszenierung: Søren Schuhmacher; Ausstattung: Norbert Bellen; Dramaturgie: Bernhard Glocksin

Mit: Nina Arens, Daniel Bonilla-Torres, Kerem Can, Vedat Erincin, Tersia Potgieter, Nina Reithmeier, Begüm Tüzemen, Aline Vogt