Wagner for Sale

Ein Devotionalienhandel
von und mit Sommer Ulrickson & Moritz Gagern
Uraufführung 07. Mai 2013

Die Beschäftigten von “Ring und Gral” haben alle Hände voll zu tun im Mai 2013: Der Meister wird zweihundert Jahre alt, die Nachfrage für originelle Wagnerraritäten und Fanartikel steigt. Darum kümmert sich das Team um Herrn Ludwig, dessen persönliches Anliegen es ist, den Wagnerkult richtigzustellen. Er scheitert damit schon bei seinen beflissenen Mitarbeitern. Bei jedem der vier Angestellten äußert sich die berufsbedingte Infektion auf eigene Weise: Hilde, die Buchhalterin, reagiert beispielsweise gegen ihr Willen körperlich auf die kleinsten harmonischen Raffinessen des Meisters der suggestiven Begleitmusik. Horst Tristan vertieft sich manisch in biographische Feinheiten und verliert dabei ständig den Überblick. Und Elsa hört irgendwann gar nicht mehr auf zu singen.
Im Verlauf des Abends wird aus der Vertriebstätigkeit mehr und mehr ein undurchschaubarer Wirbel aus von Wagner ausgelösten Bewegungen, Klangwelten und Texten. Der Sog, der von Wagners Musik und Persönlichkeit ausgeht, offenbart sich an unerwarteter Stelle und hat überraschende Folgen.

Komposition / Arrangements: Moritz Gagern – Inszenierung : Sommer Ulrickson
Mit: Christian Bo Salle, Olivia Stahn, Sommer Ulrickson, Moritz Gagern