Iron Curtain Man (PANDEMIEBEDINGT ABGESAGT)

 

Eine letzte Show für Dean Reed, den „Elvis der DDR“.
Von Fabian Gerhardt/Lars Werner (Text) und Claas Krause/Christopher Verworner (Musik)
Uraufführung

Was war da los: ein singender Cowboy landet in der Hauptstadt der DDR, und reitet Lasso-schwingend durch »Ein Kessel Buntes«? Dean Reed, geboren in Denver, Colorado wollte die Stimme der Unterdrückten sein. In Lateinamerika ein Star, kam er auf Umwegen über Spanien, Italien und die UdSSR in die DDR, wo er in den 70ern dem Sozialismus den Hüftschwung lehrte.

Der „Rote Elvis“ erlebte hinter dem Eisernen Vorhang eine beispiellose Karriere, er war DER Amerikaner des Ostblocks. Doch mit Glasnost und Perestroika begann sein Stern zu sinken und auch in seiner Heimat wurde er bei einem Comeback-Versuch verhöhnt. Im Jahr 1986 schließlich nahm sich der Musiker unter bis heute mysteriösen Umständen das Leben.

Wie vielen Musikern und Stars war Dean Reed die große Bühne die eigentliche Heimat. In der Neuköllner Oper wird Dean nach Hause auf die Bühne geholt. In einer fantastischen Totenreise stellt sich der Sänger den Stationen seines Lebens und trifft Weggefährten und Feinde. Wir verfolgen den Weg des Mannes, der in Denver, Colorado aufbrach, um den Ostblock zu rocken.

„Nobody knows me back in my hometown“, sang er kurz vor seinem Tod. Jetzt kriegt er seine eigene Hall of Fame.

Regie: Fabian Gerhardt | Musikalische Leitung: Claas Krause/Christopher Verworner | Choreografie: Lilit Hakobyan | Bühne: Michael Graessner | Kostüm: Sophie Peters | Videos: Vincent Stefan | Dramaturgie: Änne-Marthe Kühn

Mit: Daniel Breitfelder, Frédéric Brossier, Sophia Euskirchen, Franziska Junge, Claudia Renner, Meik van Severen und Mitgliedern des VKKO (Verworner-Krause-Kammerorchester)


IRON CURTAIN MAN @ HOME

iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/nvjbmEoYVt8?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/_r1gw-sNS_c?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/-O6l2nBf4co?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="825" src="https://www.youtube.com/embed/FHFM5ryHelc?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/VchR4ni4WwQ?autoplay=1&rel=0&start=2&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/uVbJZl4k5tk?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen
iframe width="1100" height="619" src="https://www.youtube.com/embed/w3uyDYB_sYc?autoplay=1&rel=0&feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen

Besetzung

Sophia Euskirchen

Sophia Euskirchen begann 2012 ihr Studium im Fach Musical/Show an der Universität der Künste Berlin, welches sie im Juli 2016 mit doppelter Auszeichnung abschloss. An der Neuköllner Oper spielte sie 2015 in „Grimm“ die Rolle der Oma Eule. Im gleichen Jahr war sie in der Rolle der Nathalie/Cover Diana in dem Stück „Next to normal“ […]

Franziska Junge

Franziska Junge wurde von Claus Peymann während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig an das Berliner Ensemble geholt. 2009 folgte sie dem Ruf von Oliver Reese ans Schauspiel Frankfurt, wo sie u.a. mit Rainald Grebe, Sebastian Hartmann, Christopher Rüping und Andreas Kriegenburg arbeitete. Sie spielte in den von […]

Claudia Renner

Nach ihrem Schauspielstudium an der Hamburger Hochschule wurde Claudia Renner unter der Intendanz von Ulrich Khuon ans Thalia Theater Hamburg engagiert. Dort arbeitete sie viel mit Andreas Kriegenburg u.a. wie Stephan Kimmig, Tom Kühnel, Jorinde Dröse.  Später wechselte sie zu Hasko Weber ins Ensemble des Staatstheater Stuttgart, wo sie u.a. mit Volker Lösch, Stephan Rottkamp, […]

Vincent Stefan

Vincent Stefan absolvierte seit seiner Jugend diverse Klavier- und Kompositionsschulen (Friedrich Goldmann). Seit Jahren als Musiker, Regisseur, Komponist, Dramaturg, Performer und Fotograf international aktiv, erweiterte er ab 2008 sein künstlerisches Tätigkeitsfeld als Videodesigner. Neben Kompositionsaufträgen (Studio Babelsberg, Kent Nagano/DSO Berlin, Staatsoper Berlin, Alte Oper Frankfurt/Mousonturm, Theatertreffen/Maxim Gorki) führten ihn Engagements im deutschsprachigen Raum u. a. an […]