Tickets
← Zurück zur Übersicht

25 Jahre…

… sind eine lange Zeit. Tapfere Ehepaare feiern anlässlich dieser beeindruckenden Zahl Silberne Hochzeit. 25 Jahre dauert jetzt auch schon die Verbindung von Neuköllner Oper und dem Studiengang Musical/Show der UdK. Und ich glaube, ich darf das sagen: Es war eine glückliche Zeit. Das ist auch viel einfacher, wenn man nicht verheiratet ist, sondern jedes Jahr neu überlegt, es noch einmal zu tun. Der Beginn dieser Beziehung war ehrlicherweise eine Notlösung. Mit viel Furor, aber umso weniger Geld trafen wir 1996 die Entscheidung, den Spielbetrieb der Neuköllner Oper zu verdoppeln. Aber Geld gab es eben keines. Dafür hatte ich gerade meinen zweiten Lehrauftrag an der Universität der Künste erhalten, und die Studierenden waren begeistert genug, unsere gemeinsame Produktion im sogenannten Sommerloch bei uns zu spielen. Mit einem Mann am Klavier, einem am Schlagzeug und sechs Sonnenschirmen als Bühnenbild.

Bei sechs Sonnenschirmen ist es nicht geblieben. Mittlerweile ist die jährliche Musicalpremiere an der Neuköllner Oper eine veritable Großproduktion. Statt einem Mann am Klavier gibt es mittlerweile ein Orchester. Seit 2005 ist der Studiengang Tonmeister mit an Bord. Und mit Niclas Ramdohr, Wolfgang Böhmer und Thomas Zaufke als Komponisten sind wir mittlerweile mit ziemlicher Regelmäßigkeit für den Deutschen Musicalpreis nominiert. Gründe dafür gibt es sicher viele. Mein Lieblingsgrund: Die Uraufführungen an der Neuköllner Oper sind echte Ensemblestücke. Ein ganzes Jahr wird gemeinsam mit den Darsteller*innen an einem Thema gearbeitet und jede*n muss das Thema interessieren! Das geht wohl nicht nur uns so. Musicals made in Neukölln sind mittlerweile die am häufigsten nachgespielten Musicals Deutschlands. Warum das so ist, wissen wir selber nicht. Vielleicht gerade, weil wir nie geheiratet haben. Unsere Babys wurden nur aus Liebe gemacht. Und das wollen wir auch weiterhin tun. Ist ja mittlerweile sogar wissenschaftlich bewiesen. Patchwork-Kinder sind sozial besonders stabil …

Dieser Text wurde verfasst von Peter Lund, ehemaliger Künstlerischer Leiter der Neuköllner Oper und ehemals Leiter des Studiengangs Musical/Show. Der Artikel erschien in gedruckter Form in der Festschrift zum 25-jährigen Jubiläum der Kooperation von UdK Berlin, Studiengang Musical/Show und Neuköllner Oper.

Paradise Lost – The Genesis of Musical

Noch bis zum 23. Juli: Die neueste Koproduktion mit dem Studiengang Musical/Show von Peter Lund (Text, Regie) und Thomas Zaufke (Musik) im Jubiläumsjahr.

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies