Tickets
← Zurück zur Übersicht

Wunderkammer V: Musik im Kopf

Musik! Was wäre ein Leben ohne Musik? Doch woher kommt sie? Ist sie in unsere DNA eingeschrieben? Was geschieht beim Hören und Spielen, welche Rollen spielen hier Kopf und Körper? Und was können uns aktuelle Forschungen dazu sagen?

Auch in dieser neuen Wunderkammer sind wir selbst – Publikum, Musiker:innen und Vortragende – das „Material“  einer Erkundungsreise zu einer der schönsten Erfahrungen, die uns mit der Welt verbindet: der Musik. Wenn aber „Musik die höchste aller Künste“ ist, wie der Dichter, Komponist und zugereiste Berliner Ernst Theodor Amadeus Hoffman sagt – welche Möglichkeiten haben wir heute, 200 Jahr später, ihrem Ursprung und ihrer „Zauberkraft“ auf die Schliche zu kommen?

Auf dieser Forschungsreise begleiten uns führende Expert*innen aus dem Reich der Wissenschaften und Musik: der Neurowissenschaftler, Arzt und konzertierende Flötist Prof. Dr. Eckart Altenmüller (der vermutlich gefragteste Fachmann für die Erforschung von Musik und Gehirn und in der Musikermedizin), Dr. Daniel Miklody und Prof. Dr. Benjamin Blankertz vom Forschungsprojekt Berlin Brain Computer Interface, die Mezzosopranistin Merlind Pohl und der Komponist, Pianist und Synästhetiker Christopher Verworner.  

Zwischen dem ältesten menschlichen Musikinstrument, der Knochenflöte, und heutigen wissenschaftlichen Messinstrumenten entsteht im Theatersaal der Neuköllner Oper ein anschauliches Labor, in dem wir Versuche unternehmen wie zum Gänsehaut-Effekt und musikalischem Gedächtnis. Wagemutige aus dem Publikum können sich auch „verkabeln und messen“ lassen. Die eigene Musikwahrnehmungen rücken so in den Focus, die Möglichkeiten und Grenzen moderner Messungen anhand von fMRT und EEG, die Vorgänge beim Musik-Hören, -Sehen und -Schreiben , die der Komponist Christopher Verworner schildert. Und last but not least gibt es Musik: von Lili Boulanger, Gustav Mahler bis zu Jazz und Improvisation. Und – wie sollte es anders sein – ein gemeinsames Konzert mit allen Anwesenden.

Mit

Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller, HfM Hannover

Dr. Daniel Miklody und Prof. Dr. Benjamin Blankertz, TU Berlin / Berlin Brain Computer Interface

Merlind C. Pohl, Mezzosopran

Christopher Verworner, Komponist, Pianist, Ensembleleiter VKKO, München

Bernhard Glocksin, Konzept und Moderation


Wir danken für die freundliche Unterstützung der TU Berlin/BBCI

Eine Veranstaltung im Rahmen der WUNDERKAMMER-Reihe.

In Kooperation mit der

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies