Uraufführung voraussichtlich
im Frühjahr 2021

Schöner Wohnen

Ein Abstellkammerspiel
von Amy Stebbins und Sir Henry

Immer kleinere Räume werden zu immer höheren Preisen immer dankbareren Mietern auf Zeit überlassen. Wenn das so weitergeht, wird wohnen nur noch als akrobatischer Akt möglich sein, als Ganzkörperorigami im Schuhkarton. Denn die Berliner Wohnung wird zerteilt, halbiert, geviertelt, und nähert sich von der Hipsterseite aus wieder dem Zustand an, der in den 1920er schon einmal die Kulisse der Weltstadt war. Mit Fokus auf die Geschichte der Berliner Mietskasernen wie die „Richardsburg“ entwickelt sich ein satirisches Wohntheater mit Elementen aus Slapstick, Songs, Tanzeinlagen und Szenen.
Uraufführung voraussichtlich im Frühjahr 2021.