Vorschau

Alle nachfolgenden Produktionen werden Pandemie-bedingt überarbeitet, teilweise neu entwickelt bzw. verschoben auf die unten genannten Termine – natürlich unter dem Vorbehalt, zu den entsprechenden Terminen offiziell spielen zu dürfen.

Der Mann der sich Beethoven nannte

Nächster Spieltermin Dienstag, 01.12.202020.0021.30

Nächster Spieltermin Dienstag, 01.12.202020.0021.30
Pandemiebedingt müssen die Vorstellungen bis inklusive 20. Dezember leider entfallen. Wir informieren Sie in Kürze über das Alternativprogramm!

WUNDERKAMMER II: Die Träume des Alexander von Humboldt

Nächster Spieltermin Freitag, 22.01.202120.0021.30

Nächster Spieltermin Freitag, 22.01.202120.0021.30
Eine Klang- und Geruchsreise nach Mexiko mit Komponistin und Sängerin Diana Syrse, der Neurowissenschaftlerin und Geruchs-Forscherin Anna D’Errico (Goethe-Universität und Max Planck Institut Frankfurt) und der Sopranistin Ana Schwedhelm.

ist die welt auch noch so schön

Nächster Spieltermin Donnerstag, 28.01.202120.0021.30

Nächster Spieltermin Donnerstag, 28.01.202120.0021.30
Herr K. ist gestorben. Keiner hat es mitbekommen. Niemand wusste mehr von ihm, als was das flüchtige Grüßen im Vorübergehen über einen Menschen erzählt. Das und die Musik, die er hörte. Operettenmusik...

comPOSITION – Berliner Opernpreis 2020

Nachholtermin im Frühjahr 2021

Nachholtermin im Frühjahr 2021
comPOSITION lädt zur Produktion eines halbstündigen Musiktheaters ein, auf Kosten der Preisgeber und mit Uraufführungsvorstellungen in Berlin sowie einer weiteren Zusammenarbeit mit dem Theater Freiburg. Die Finalist*innenteams 2020 um Samuel Penderbayne/Theresa von Halle (München) und Andys Skordys/Jelena Vuksanovic (Nikosia/Belgrad) präsentieren ihre Stücke pandemiebedingt im kommenden Jahr.

Schöner Wohnen

Uraufführung voraussichtlich im Frühjahr 2021

Uraufführung voraussichtlich im Frühjahr 2021
Satirisches Wohntheater mit Elementen aus Slapstick, Songs, Tanzeinlagen und Szenen. Ein Abstellkammerspiel von Amy Stebbins und Sir Henry

BERLIN RICHARDPLATZ

Uraufführung voraussichtlich im Oktober 2021

Uraufführung voraussichtlich im Oktober 2021
1989 ff. Es geschehen noch Wunder, außer dem Fall der Mauer. Eines von ihnen: die Liebesgeschichte von Lisa und Cem, zwei jungen Menschen aus ganz unterschiedlichen Welten. Eine Liebeserklärung an das Leben und die verloren gegangenen Träume der 90er von Hakan Savas Mican (Text, Regie) und Jörg Gollasch (Musik).