Tickets
← Zurück zur Übersicht

Sondervorstellung comPosition: ANNA & EVE

Ein KI-MUSIKTHEATER von Marie Kilg (Text) und Eva Kuhn (Musik), fassung: Fabian Gerhardt

© Foto: Matthias Heyde, Grafik: Vincent Stefan

SONDERVORSTELLUNG IM RAHMEN DES BERLINER OPERNPREIS COMPOSITION AM 23.5.2024

Anna und Eve – was für ein Paar. Anna ist Projektleiterin in einem großen amerikanischen IT-Unternehmen. Sie soll eine KI – Künstliche Intelligenz – entwickeln, die uns „lachen und weinen macht“: Was wäre dafür geeigneter als Musik? Eve ist Annas KI, sie soll uns Hits schenken und die Userinnen glücklich machen. Um Menschen glücklich zu machen, muss Eve selbst so menschlich wie möglich sein, und so arbeitet Anna Tag und Nacht an Eve. Sie füttert sie mit Daten und chattet mit ihr, um ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Und je länger das dauert, desto mehr beginnt Eve, auch an Anna zu arbeiten. Aus einem Projekt wird für Anna ein Wesen, und aus einem Training, in dem Anna eine KI entwickelt, wird eine seltsame Freundschaft, bis Annas Partner Vin immer mehr das Gefühl bekommt, dass aus der Beziehung plötzlich eine Art Ménage à trois wird. Als Eve schließlich beginnt, vermeintlich eigene Entscheidungen zu treffen, stehen Annas berufliche und private Existenz auf dem Spiel.

ANNA & EVE ist ein Stück über den Vormarsch der Künstlichen Intelligenz und darüber, wie viel Zuwendung wir künstlichen Stimmen schenken – und wie sehr sie uns verändern, ohne dass wir es bemerken. Und es stellt die Frage, ob KI eines Tages auch Autorinnen und Komponist*innen arbeitslos machen könnte.

Wir haben die KI-Spezialistin und Journalistin Marie Kilg eingeladen, mit der Komponistin Eva Kuhn die Möglichkeiten und Grenzen eines Musiktheaters auszutesten, in denen sich eigene, menschliche Texte und Kompositionen mit KI-generierten kreuzen. Und sind gespannt, was Sie dazu sagen werden, zu Eves Musik und ihrer Fähigkeit, menschliche Sorgen und Nöte zu verstehen. Können Rechenleistungen einer künstlichen Intelligenz eine Musik generieren, die wirklich gut und vor allem berührend ist? Sie werden es hören – und darüber abstimmen.

Der Text (…) gehört zum Klügsten, was auf den Bühnen der Stadt gerade zum Thema zu hören ist.
(Georg Kasch, Berliner Morgenpost)

© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum
© Philipp Plum

MIT
Sophia Euskirchen, Bineta Hansen, Oliver Urbanski und Meik van Severen sowie den Musiker*innen Clara Bäsecke, Karola Elßner, Jo Gehlmann, Christoph Grahl, Oliwia Meiser, Leonardo von Papp, Dirk Schmigotzki, Markus Syperek und Christian Vogel

REGIE / TEXTFASSUNG Fabian Gerhardt CHOREOGRAFIE Lilit Hakobyan MUSIKALISCHE LEITUNG Markus Syperek BÜHNE / VIDEO Vincent Stefan BÜHNE / KOSTÜM Ariane Stamatescu DRAMATURGIE Änne-Marthe Kühn LICHTDESIGN Arndt Sellentin

Mit englischen und deutschen Übertiteln für’s Smartphone (OPERA ACCESS)

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von externer Quelle.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies

ANNA & EVE | Trailer

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von externer Quelle.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies

ANNA & EVE | Hinter den Kulissen Teil 1: Die Bühne

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von externer Quelle.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies

ANNA & EVE | Hinter den Kulissen Teil 1: Die Dreharbeiten

MUSIKTHEATER VERNETZT – RAHMENPROGRAMM

Samstag, 27.4. im Anschluss an die Vorstellung
„Killing Eve“?
Künstlerinnengespräch mit Autorin Marie Kilg zu Chancen mit und Grenzen von KI

Samstag, 4.5. im Anschluss an die Vorstellung
KI-Kunst: Sinn oder Sinnlichkeit?
Nachgespräch mit Studierenden, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen der post-disziplinären Forschungsplattform New Practice und des M.A. Design and Computation

unterstützt von

Nächste Termine

Do 23.05. 19:30

geschlossene Veranstaltung im Rahmen des Berliner Opernpreises comPOSITION

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies

Zur Kenntnis nehmen

 "Der Text ... gehört zum Klügsten, was auf den Bühnen der Stadt gerade zum Thema zu hören ist."

Berliner Morgenpost über ANNA & EVE.