Tickets
← Zurück zur Übersicht

Vorglühen im Juli

Im Juli wird ab dem 10.07. nun ab 20 Uhr für die kommende Spielzeit 2020/21 vorgeglüht  – mit neuen Stücken und Schmankerln für Nostalgiker*innen. Hier ein Überblick über das Programm am Musiktheater-Fenster der nächsten Wochen:

Das 2019 uraufgeführte Stück GIOVANNI. Eine Passion erforscht den Mythos hinter der Mozart-Oper, angetrieben durch die immense Kreativität des Ensembles, bestehend aus der 22 Mitglieder des innovativen STEGREIF.orchester und der Regisseurin Ulrike Schwab sowie den Musikalischen Leiter*innen Juri de Marco und Anna-Sophie Brüning. Eigentlich hätte die Wiederaufnahme jetzt stattfinden sollen, musste jedoch aufgrund des Spielverbots verschoben werden. Die Vorschau in Mini-Besetzung ist am 3. Juli am Musiktheater-Fenster zu hören: Mit der Sopranistin Hrund Ósk Árnadóttir, Tenor Daniel Arnaldos und Anne-Sophie Bereuter sowie Franz Berlin an der Violine, Paul Lapp am Kontrabass, Julia Bilat am Violoncello und Alistair Duncan an der Posaune. (Beginn um 19:00)

Der Abend am 10. Juli wird eröffnet durch das Ensemble NONPLUSULTRA, das großartige Salonorchester des Berliner Opernballs, der im Februar kommenden Jahres stattfinden wird. Der Musikalische Direktor der Neuköllner Oper Hans-Peter Kirchberg (Piano) wird gemeinsam mit Ensemble-Mitglied Katja Reinbold (Flöte) ans Fenster treten. Anschließend folgt die Vorschau auf das ultimative Immobilien-Infotainment über die Besitzverhältnisse auf dem Berliner Wohnungsmarkt: Felix Krakaus OPERA FOR SALE schaffte im März gerade noch die Uraufführung, bevor der Lockdown Stille in unseren Saal brachte. Jetzt ist das OPERA FOR SALE-Ensemble wieder live zu hören: Mit Teresa Scherhag (Gesang), Sophia Euskirchen (Gesang), Omri Abramov (Reeds), Doron Segal (Synthesizer) und Yuval Halpern (Gesang). Mehr von OPERA FOR SALE gibt’s bald in Form einer sechsteiligen Webserie, dazu mehr in Kürze!

Der vorletzte Abend unserer Spielzeit-Vorschau am 17. Juli steht ganz im Zeichen des Beethovenjahres 2020: DER MANN DER SICH BEETHOVEN NANNTE von Moritz Rinke (Text), Mathias Schönsee (Regie) und dem transkulturellen Trickster Orchestra (Musik) fordert die westlich-weiße Musikgeschichte heraus. Am Musiktheater-Fenster zu sehen sind Cymin Samawatie (Gesang), Taiko Saito (Mallets), Korhan Erel (Elektronik), Wu Wei (Sheng), Niko Meinhold (Klavier), Ralf Schwarz (Kontrabass).

 

Am letzten VORGLÜHEN-Abend werfen wir gemeinsam noch mal einen Blick in die vergangenen Spielzeiten: Beim Best Of-Abend am 24. Juli mit dem Ensemble von DRACHENHERZ mit Dominik Franke (Piano), Nicola Kripylo (Gesang), Denis Riffel (Gesang), Timo Stacey (Gesang), Ngako Keuni (Gesang) und Florian Heinke (Gesang).

Wenn sich dann die Saalfenster wieder schließen, und wir stattdessen unsere Lüftungsanlage in Betrieb nehmen, holen wir das Bühnengeschehen nach fast fünf Monaten analoger Musiktheater-Abstinenz endlich wieder zurück in unser Haus – und wir freuen uns sehr darauf, sie endlich wieder auch IN der Neuköllner Oper willkommen heißen zu dürfen!


Ein Beitrag von Clara Fandel (Kommunikation/Redaktion)

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Nur essenzielle Cookies

Zur Kenntnis nehmen

Weiterhin FFP2-Maskenpflicht ...

Alle Infos zu unseren Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie hier.